Steuerungstechnik Patrick Gumbmann

Auch wir sind nur Menschen. Deshalb lassen Sie uns reden - unkompliziert und freundschaftlich!                                +49 157 88 40 99 44     info@stpg.de

  • Home
  • Dienstleistungen
  • Gebäudeautomation

Gebäudeautomation

Unter der Dienstleistung „Speicherprogrammierbare Steuerung SPS“ sind wir in einen Beispiel bereits auf eine Smarthome-automation eingegangen. Nun wollen wir Ihnen aber einmal eine richtige Automation als Beispiel vorstellen. Ein Projekt wie es bei Patrick Gumbmann Zuhause bis in die Perfektion optimiert wurde/wird.

Patrick Gumbmann: „Gehen Sie mit mir auf eine Reise. Eine Reise durch einen einzigen Tag in meinen Smarthome. Es ist 5:30 Uhr an einen kalten Wintermontag. Und es ist nicht nur 5:30 Uhr sondern leider auch Zeit zum aufstehen. Aber mein Smarthome macht es mir hier etwas leichter. Außen ist es noch dunkel! Aber in meinem Schlafzimmer wird ein gedimmtes Licht auf etwa 20% Leuchtkraft eingeschalten. Aus den Deckenlautsprecher ertönt das Klingeln meines Weckers und da ich weiß das ich niemals freiwillig aufstehen würde habe ich den Taster zum Wecker ausschalten im Badezimmer verbaut. Also aufstehen und in das Badezimmer mit halboffenen Augen. Im Flur schaltet sich ebenfalls ein gedimmtes Licht auf etwa 20% Leuchtkraft ein. Im Badezimmer angekommen dasselbe. Wecker ausschalten! Nun kommt aus den Deckenlautsprechern im Badezimmer angenehme Musik von meinen Lieblings-Internetradio. Das Licht dimmt nun langsam von 20% auf 100%. Bei Bedarf schalte ich den Spiegelschrank dazu. Nun eben alles machen was im Badezimmer eben gemacht werden muss :D. Fertig. Wir verlassen das Badezimmer. Mein Smarthome erkennt dass das Bad nun leer ist und dimmt das Licht und die Musik bis auf AUS. Dafür ist die Musik und das Licht immer dort an wo ich bin. Das dank der Bewegungsmelder und Lautsprecher in jedem Raum. Nun also Frühstücken. In der Küche angekommen wartet auch schon die heiße Schokolade aus dem Automaten auf mich. Bereits fertig aufgebrüht! Ich muss hier keine Sekunde warten. Natürlich könnte das bei Ihnen auch eine Kaffemaschine sein, aber ich trinke eben kein Kaffe - daher Schoki J. Frühstücken am Esstisch. Bisher habe ich bis auf den „Wecker AUS“ Taster noch keinen Knopf gedrückt und dennoch ist das Licht dort wo ich bin AN und wo ich nicht bin AUS. Das gleiche mit der Musik. Also nach dem Frühstück noch einmal ins Bad und Zähne putzen. Nun ist es 6:17 Uhr. Der Dämmerungsschalter meldet dass es außen nun ausreichend hell ist und fährt alle Rollos hoch. Die Lichter werden je nach Helligkeit entweder herunter gedimmt oder komplett ausgeschalten – ebenso das ein passendes Lichtniveau dort herrscht wo ich bin. Schuhe an und raus. Beim Verlassen erkennt das Haus das es nun leer steht und schaltet die Alarmanlage scharft. Vorausgesetzt es sind alle Fenster und Türen geschlossen. Sollte nicht alles in bester Ordnung meldet mir dass das Haus mit einen blinkenden Licht im Windfang. Nun kann ich auf dem Display im Flur schauen und sehen welches Fenster noch offen ist. Wenn alles in Ordnung ist wird die Alarmanlage scharf geschalten. Alle Lichter und die Musik schalten sich aus. Zudem werden nun alle Bewegungsmelder welche mir am Morgen das Leben leichter gemacht haben für die Innenraumüberwachung verwendet. Sollte das System nun einen Eindringling feststellen gibt es Alarm und schickt mir eine SMS. Keine Sorge, die Katzen sind dem System auch bekannt und lösen keinen Alarm aus. Nun aber wieder zurück dorthin wo ich bin – nämlich vor dem Haus. Und das System weiß das es geschneit hat und es ar…es sehr kalt außen ist. Daher wurde rechtzeitig die Heizung unterm Pflasterstein auf dem Weg zur Straße und auf dem Weg zum Parkplatz eingeschalten sodass ich weder Schneeschieben muss noch ausrutschen kann. Und das Auto? Ja das Auto habe ich über Nacht an der Steckdose. Und bei Bedarf wird hierrüber der Innenraum vorgeheizt sodass es um 6:30 angenehme 22°C im Auto hat. Außerdem wird der Motor elektronisch vorgeheizt und die Batterie geladen da ich fast nur Kurzstrecken fahre und das auf lange Sicht schlecht für das Auto ist ohne entsprechende Maßnahmen.

Nach der Arbeit: Ich komme nach Hause, stecke mein Auto an und gehe zur Haustür. Diese ist selbstverständlich verriegelt. Ich gehe nah genug an meine Haustür und diese öffnet sich von alleine. Im Windfang liegen 3 Pakete welche DHL, Hermes und DPD geliefert haben. Diese haben einen Zutritts-Code und kommen mit diesen in den Videoüberwachten Eingangsbereich aber nicht weiter durch die Wohnungstür. Nun also laufe ich bis an die Wohnungstür diese erkennt mich und öffnet ebenfalls automatisch. Das ist ein Vorteil da diese Wohnung von uns behindertengerecht gebaut wurde. Nur für den Fall. Lieber haben und nicht brauchen als brauchen und nicht haben. Und irgendwann wird man ja auch alt. In der Wohnung angekommen hat sich das Alarmsystem bereits abgeschalten da es mich erkannt hat. Außerdem begrüßt mich Zoè mit „Hallo Patrick, wie war dein Tag?“ Zoè? Ja Zoè ist mein System und es kann sprechen und hören. Aber Zoè wird erst ab 9:00 Uhr aktiv. Am Morgen kann ich die gute Dame noch nicht ab haben :D. Aber wenn man erst einmal wach ist. „Zoè! Heimkino an“. – Zoé: „Heimkino wird gestartet“ – Ich: „Zoè! Status.“ – Zoè: „Sie haben 3 neue Mails, 1 verpassten Besucher am Haupteingang und 2 verpasste Anrufe“ – Ich:“Zoè! Zeige mir verpasste Besucher“

Auf dem Display im Flur wird die Videoaufnahme gezeigt. Es steht der Hermes Bote vor der Tür. Nur er Klingelt trotz Abstellgenehmigung. Wenn Ihn keiner öffnet bzw. Zoè dem Boten mitteilt das niemand Zuhause ist, er aber eine Nachricht hinterlassen könne, erst dann öffnet er die Tür mit seiner Pin. Weitere Sprachkommandos wie man Sie von Siri oder sVoice bzw. Amazon Echo gewohnt ist können ebenfalls verwendet werden. Sollte meine Freundin mit Ihren RFID Chip durch die Tür kommen wird auch Sie persönlich mit Namen von Zoé begrüßt.

Es klingelt an der Tür! Über die Deckenlautsprecher signalisiert mir Zoé das jemand vor der Tür steht. Am SmartTV und auf dem Tablet im Flur wird mir der Besucher via Kamera angezeigt. Über einen Tastendruck auf den Touchscreen des Tablets oder über einen Sprachkommando (Zoé! Haupteingang Öffnen) öffnet sich die Tür auf Wunsch. Über den Touchscreen des Tabletts  oder einem Sprachkommando (Zoé! Haupteingang abweisen)  bekommt der Besucher eine Nachricht dass keiner Zuhause wäre, er aber nach dem Signalton eine Nachricht hinterlassen könnte.

Nun habe ich euch ein wenig mitgenommen…aber das Heimkinosystem wartet schon auf mich. Muss hier Schluss machen. Aber es sei noch erwähnt dass es in jedem Raum folgende Grundausstattung gibt:

  • ·         Bewegungsmelder
  • ·         Temeraturfühler
  • ·         CO² Sensor
  • ·         Feuermelder
  • ·         Indirekte Beleuchtung Warmweiß
  • ·         Indirekte Beleuchtung RGB (Bunt)
  • ·         Direkte Beleuchtung
  • ·         Elektronische Rollos
  • ·         Deckenlautsprecher

Heizung wird im Fußbodenheizungsverteiler geregelt. Andere „Goddys“ gibt es natürlich auch noch. Zum Beispiel haben wir nur ein Lesegerät an unserer Briefkastensäule. Und je nach dem wer seinen Chip davor hält, wird der entsprechende Briefkasten geöffnet. Und eine Wetterstation am Dach zusammen mit einer Gebäudeautomation sorgt dafür dass der Rassen nur dann bewässert wird wenn die Sonne weg ist und es nicht ausreichend geregnet hat. Und natürlich die Zisterne voll ist und es nicht zu kalt ist…und und und.

Eine Gebäudeautomation kann im Komplettausbau folgende Bereiche miteinander verknüpfen:

  • ·         Rollos
  • ·         Beleuchtung
  • ·         Farbbeleuchtung
  • ·         Heizung
  • ·         Andere Verbraucher (Kaffeemaschine)
  • ·         Heimkino
  • ·         Wellnessanlage (Sauna, Pool)
  • ·         Garten
  • ·         Alarmanlage
  • ·         Musikanlage (Multiroom-System)
  • ·         Zutrittskontrolle

„Vernetzung“ lautet das Zauberwort bei der Gebäudeautomation!

Denn durch die Vernetzung vieler Bereiche mit den verschiedenen Funktionen kann die Automation alles miteinander verknüpfen und logisch bedienen.

Sprechen Sie uns einfach darauf an!

 

Feel free to contact us!

Über uns

Wir sind ein kleines Unternehmen aus dem Herzen Mittelfrankens. Als gelernter Elektroniker für Informations- und Telekommunikationstechnik bieten Ihnen Patrick Gumbmann Beratung, Planung, Programmierung und Umsetzung in nahezu jeden Bereich der etwas mit Elektrotechnik zu tun hat. 

Leistungsversprechen

  • Faire und passgenaue Beratung
  • Zuverlässige Programmierung
  • schneller Support bei Fragen
  • Faire Preise
  • Immer auf den aktuellen Stand der Technik
  • Hochwertige Hardware
  • Klare Aussagen! Was ist möglich und was nicht.

Kontakt Informationen

Steuerungstechnik Patrick Gumbmann

Schornweisach 128

91486 Uehlfeld

+49 157 88 40 99 44

info@automatisch-perfekt.de

info@stpg.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen